Ehemaligen Treffen am 12. Dezember 2017 – in besonderer Erinnerung an Peter Rapp

Ende Oktober ist Peter Rapp von uns gegangen. Wegen diesem traurigen Ereignisses gab es ein Wiedersehen von ehemaligen Schülern. Die persönliche Beziehung zu seinen Schützlingen war Peter Rapp wichtig. Während der Weiterbildung von 4½ Monaten sind Freundschaften entstanden.  Über die Weiterbildungszeit hinaus, gab es immer Treffen die Peter Rapp organisierte. Das letzte Treffen wurde von Markus Schäfer, Inhaber der Minister Fachschule, abgehalten. Über 35 ehemalige Schüler haben sich am 12.12.2017 in dem Hotel „Zur Traube“ getroffen. Markus Schäfer und Reiner Knoll waren die Organisatoren und Redner des Abends.

 

Der Verkaufsprozess der Minister Fachschule war für viele ein interessantes Thema, worüber Markus referierte. Wie alles abgelaufen ist und warum der Schritt von Peter Rapp kam, war bewegend. Jahrzehnte hat Peter Rapp sein Leben nach der Minister Fachschule gerichtet. Das Erbe sollte weitergereicht werden und Peter Rapp wollte sich nun endlich zu Ruhe setzen. Erschütternd, dann die Nachricht von seinem Tod. Betroffene, Ehemalige und Geschäftspartner sind über sein ableben tief bewegt. Markus Schäfer wird die Minister Fachschule im Sinne von Peter Rapp weiterführen, weshalb er sich auch für weitere Treffen engagiert.

 

Eine Plattform zum Wissensaustausch wird fortbestehen. Jeder der Ehemaligen hat etwas von Peter Rapp übernommen. Damit ist nicht nur das Wissen der Weiterbildung gemeint – nein auch die offene Art, oder Erfahrungswerte. Durch diese Werte wurde die Persönlichkeit vieler Ehemaliger geprägt und zu dem Punkt ihres Lebens geleitet, an dem sie heute stehen.

 

Das Treffen wurde um Mitternacht beendet – leider zu früh. Das Restaurant musste schließen, andernfalls hätte es sich bis in die frühen Morgenstunden fortgesetzt. Alle zwei Monate wird ein neues Treffen stattfinden. Das nächste wird im Februar sein.

 

Es sind alle willkommen um das Gedankengut und Erbe von Peter Rapp so weiterzuführen wie er es wollte. Eine persönliche Ebene erzeugen, Menschen in Not  helfen und Wissen was durch den Tod von Peter Rapp verloren gehen würde anderen Menschen näher bringen.

 

Falls Sie noch Fragen bezüglich weiterer Treffen, der Minister Fachschule, oder sonstigen Anliegen haben sollten, können Sie uns gerne persönlich kontaktieren.